Die offene Küche ist längst zum Mittelpunkt der Kommunikation geworden. In der Wohnküche verbringt man nicht mehr nur Zeit zum Kochen, hier lässt sich auf vielseitige Art Zeit verbringen – zum Kochen, Genießen mit der Familie, Arbeiten, Feiern, Spielen und Entspannen. Die Küche ist schon lange nicht mehr das, was sie früher mal einmal war.

Viel Platz für das Miteinander


In einem Neubau fällt Ihnen heutzutage eines ziemlich schnell auf: Die offene Wohnküche, welche Wohnbereich und Küche verschmelzen lässt. Die Menschen legen immer mehr Wert auf eine offene Atmosphäre. Denn schon lange ist die Küche nicht mehr nur ein Ort, an dem gekocht wird, hier kommt die ganze Familie zusammen und verbringt gemeinsam Zeit. Wohn- und Esszimmer sind mit der Küche verbunden und die Kochinsel dient häufig als Raumtrenner. So werden die beiden Bereiche optisch voneinander getrennt und die Kochinsel verdeckt die Sicht auf tieferliegende Küchenelemente. Sicherlich kennen Sie auch schon die Variante mit der offenen Bar. Mit Barhockern verwandelt sich die Kochinsel zu einem Tresen, an dem Sie am Morgen Ihren Kaffee genießen können. So wird Ihre Küche zur Wohlfühl-Oase, in der Sie viel Zeit mit Ihrer Familie und Freunden verbringen. Durch die offene Wohnküche erhalten Sie ein angenehmes Raumgefühl und das Miteinander wird gefördert. Was gibt es schöneres, wenn der Koch nicht mehr alleine in der Küche stehen muss, sondern die Familienmitglieder sich an der Kochinsel dazu gesellen können. So macht das Kochen gleich viel mehr Spaß.

Auch Home-Office in der Küche ist möglich


My kitchen is my office. Der Trend zum Home-Office ist ganz offensichtlich. Aber was tun, wenn Sie kein Arbeitszimmer haben? Wohn- oder Schlafzimmer sind dafür nicht die geeigneten Orte. Nichts wie hin in die Küche zum Arbeiten. Sie denken im ersten Moment, die Küche ist auch kein geeigneter Platz dafür? Dank moderner Systeme gibt es viele Möglichkeiten, Ihre Küche smart zu planen, damit Sie unkompliziert dort arbeiten können. In einer geräumigen Küche bietet sich ein separater Schreibtisch an. Wenn weniger Platz zur Verfügung steht, nutzen Sie einfach die Sitzgelegenheit an der Kücheninsel. Der Weg zur Kaffeemaschine ist allemal nicht weit. Nach Feierabend möchten Sie natürlich Ihre Arbeitsutensilien nicht offen liegen lassen. Dafür gibt es eine große Auswahl an Schubladenelemente, Fachböden oder Türsysteme, sodass sich die Bürogegenstände bequem verstauen lassen und die Küche wieder aufgeräumt ist. Fakt ist: Für Home-Office brauchen Sie kein separates Zimmer – dank moderner Lösungen arbeiten Sie auch in Ihrer Küche genauso gut. Die Genusszone wird einfach zur Kreativitätsschmiede bzw. zu einem Ort der Produktivität.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Küchenplanung oder auch speziell zur Home-Office Einrichtung? Das Küchen Deck Team berät sie gerne.